04.05.2014

Gregor Mühlberger gewinnt die Karpatenrundfahrt

Es war eine Sekundenentscheidung. Nach sieben Etappen des Carpathian Couriers Race – einem der größten U23-Rennen Europas, hat es Gregor Mühlberger vom Tirol Cycling Team geschafft. Mit vier Sekunden Vorsprung holt sich der junge Oberösterreicher diesen Tourerfolg.

Der Rumäne Eduard Grosu hat es heute noch einmal spannend gemacht. Als größter Verfolger von Gregor Mühlberger konnte Grosu zwar heute auch die letzte Etappe der Karpatenrundfahrt gewinnen, aber Gregor Mühlberger in der Gesamtwertung nicht mehr abfangen. Denn der kam durch eine starke Teamleistung von Tirol Cycling zeitgleich mit dem heutigen Sieger ins Ziel. Die Gutschrift für den Sieg reichte Grosu nicht. Gregor Mühlberger gewinnt mit vier Sekunden Vorsprung seine erste große mehrtägige Tour.

„Entscheidend war sicherlich das Einzelzeitfahren, bei dem ich mir die wichtigen Sekunden herausgeholt habe“, erklärt ein glücklicher Mühlberger. „Meine Kollegen haben mich in den vergangenen Tagen gut beschützt und ins Ziel gebracht. Mein Sieg ist auch ein Mannschaftserfolg.“

Das gute Ergebnis der jungen Fahrer vom Tirol Cycling Team spiegelt sich auch in der Teamwertung wider. Mit Platz zwei bei der Karpatenrundfahrt unter den Teams hat die gesamte Mannschaft eine sensationelle Leistung gebracht.

Foto:Karpacki Wyścig Kurierów/Małgorzata Wo

 

Einer für alle, alle für einen!
Ohne Vorbehalte! Ohne Neid! Ohne Mißgunst!

© 2016 | Ride with Passion

nach oben