01.05.2014

Josef Benetseder mit Platz 3 in Nenzing weiter im gelben Trikot der Top.Rad.Liga

Der GP Vorarlberg in Nenzing brachte heute ein tolles Ergebnis für das Tirol Cycling Team. Mit Platz 3 verteidigt Josef Benetseder souverän das gelbe Trikot in der Tchibo Top.Rad.Liga.

Das Rennen in Nenzing wäre heute an Spannung kaum zu überbieten gewesen. Auf dem Rundkurs über acht Runden war das gesamte Feld die ersten drei Runden vollkommen geschlossen. Dann machte sich aber eine elfköpfige Ausreißer-Gruppe auf den Weg. Mit dabei in dieser Gruppe: Martin Weiss und David Wöhrer vom Tirol Cycling Team. Diese elf Mann konnten ihren Vorsprung auf über fünf Minuten ausbauen.

In den letzten drei Runden des Rennens kam dann der Angriff des Hauptfeldes, das schlussendlich rund zehn Kilometer vor Schluss die Ausreißer noch einholen konnte. Im Stadtzentrum von Nenzing kam es zu einem Massensprint des gesamten Feldes. Josef Benetseder konnte mit dem dritten Platz nicht nur einen Podium-Platz für das Tirol Cycling Team holen, sondern auch seine Führung in der Top.Rad.Liga festigen. „Ich habe heute nicht mehr daran geglaubt, dass wir die Ausreißer einholen“, erklärt Benetseder. „Aber irgendwie ist es gelungen. Mit meinem Zielsprint bin ich soweit zufrieden. Wichtig ist vor allem, dass die Führung in der Top.Rad.Liga weiter bei uns im Team bleibt.“

Gewonnen hat in Nenzing Fabian Schnaidt vom Team Vorarlberg. Sehr gut lief der Sprint auch für Stefan Praxmarer (9.) und Clemens Fankhauser (11.) vom Tirol Cycling Team.

In der Teamwertung der Top.Rad.Liga führt das Tirol Cycling Team klar vor dem Team WSA Greenlife. Benetseder hat in der Einzelwertung bereits 76 Punkte Vorsprung auf den zweitplatzierten Jan Tratnik. (Foto: Tirol Cycling Team)

 

Einer für alle, alle für einen!
Ohne Vorbehalte! Ohne Neid! Ohne Mißgunst!

© 2016 | Ride with Passion

nach oben