27.04.2014

Martin Weiss auf Platz 2 beim Grand Premio Marmo

Einen tollen Erfolg fuhr heute das Tirol Cycling Team im italienischen Carrara ein. Beim GP Marmo – einem UCI 1.2-Rennen – holte sich Martin Weiss im Sprint Platz 2. Josef Benetseder und Clemens Fankhauser kamen in die Top 10.

Nach seinem Erfolg bei „Rund um Köln“ war Martin Weiss wieder bei einem international top-besetzten Radrennen im Sprint erfolgreich. Nur der Russe Matej Mugerli konnte heute Weiss den Sieg in Carrara abspenstig machen.

Das Rennen um den großen Preis der Marmorindustrie ist ein Rennen der UCI-Kategorie 1.2. und war topbesetzt. Die Entscheidung auf diesem Rundkurs fiel auf der letzten Bergwertung. Hier kam eine Spitzengruppe weg, die aber mit sehr viel Einsatz von Josef Benetseder und Clemens Fankhauser von dem Tirol-Cycling-Trio eingeholt werden konnte. „Josef und Clemens haben heute unglaubliche Arbeit geleistet“, fasst Martin Weiss das Rennen zusammen. „Clemens Fankhauser hat mich dann auch noch bis an die 2000-Meter-Marke gezogen. Im Sprint gegen zwei russische Rennfahrer bin ich dann ganz knapp Zweiter geworden.“

Mit diesem Erfolge in einer der höchsten UCI-Klassen sichert sich das Tirol Cycling Team seine derzeitige Vormachtstellung im österreichischen Straßensport. „Jetzt wird es aber auch endlich einmal Zeit, dass wir im Sprint ein wenig Glück haben und ganz vorne mit dabei sind“, meint Martin Weiss lachend. Josef Benetseder und Clemens Fankhauser erreichten das Ziel unter den Top 10 und komplettierten die tolle Mannschaftsleistung.

Beste Chance dazu ist das nächste Rennen der Tchibo Top.Rad.Liga am 1. Mai im vorarlbergischen Nenzing, wo Josef Benetseder sein Führungstrikot verteidigen will.

Die Ergebnisliste des GP Marmo

Einer für alle, alle für einen!
Ohne Vorbehalte! Ohne Neid! Ohne Mißgunst!

© 2016 | Ride with Passion

nach oben