21.04.2014

Martin Weiss auf Platz 8 bei „Rund um Köln“

Das älteste noch bestehende deutsche Radrennen brachte ein tolles Ergebnis für das Tirol Cycling Team. Bei „Rund um Köln“ fuhr die Tiroler Mannschaft in der internationalen Spitze mit. Martin Weiss wurde als 8. bester Österreicher inmitten vieler Pro-Tour-Teams.

 

Die rund 200 Kilometer von „Rund um Köln“ gehören zu den wichtigsten deutschen Rennen mit hohem Prestige und einen Spitzenfeld in der Elite. Viele Pro-Tour-Teams und Continental-Teams sind hier jedes Jahr mit dabei. Der Sieg in Köln bedeutet in der Radsportszene sehr viel.

Das Tirol Cycling Team hat sich heute von seiner besten Seite gezeigt und konnte mit den internationalen Teams mehr als mithalten. Dabei sah es am Beginn des Rennens nicht so aus. Alexander Wachter und Josef Benetseder waren in einen Sturz verwickelt und verloren so vor der entscheidenden zweiten Bergwertung den Anschluss. Dann setzte sich aber Gregor Mühlberger ins Rampenlicht. Mehr als 80 Kilometer fuhr Mühlberger in einer
3-Mann-Spitzengruppe mit. Diese Spitzengruppe wurde dann aber eingeholt, es kam in Köln schlussendlich zu einem Massensprint um den Sieg.

Und hier konnte Martin Weiss seine Sprinterqualitäten auspacken. Der Tiroler kam ganz vorne als 8. ins Ziel! „Wir haben heute einen sehr guten Sprintzug aufgebaut und ich bin mit der Top-10-Platzierung bei diesem internationalen Rennen mehr als zufrieden“, erklärt Martin Weiss. „Mit den Sprintzügen von Belkin und NetApp haben wir uns bis zum Schluss duelliert. Es war ein tolles Rennen. Dass ich bester Österreicher geworden bin, macht mich heute wirklich stolz.“ (Fotos: Mario Stiehl)

Einer für alle, alle für einen!
Ohne Vorbehalte! Ohne Neid! Ohne Mißgunst!

© 2016 | Ride with Passion

nach oben