Gamper verpasst knapp Top 10 und bekommt weißes Trikot

Auf der zweiten Etappe der Triptyque Monts et Chateaux hat das Tirol Cycling Team ein Top 10-Ergebnis knapp verpasst, Florian Gamper wurde im Massensprint 12ter. Somit hat er das weiße Trikot des besten erstjährigen U23-Fahrer bekommen.

Die zweite Etappe mit Start in Tournai und Ziel in Leuze-en-Hainaut führte über 162.8 Kilometer und eine Sprintankunft war für diese Etappe vorgesehen. Die 4-köpfige Spritzengruppe war immer vom Feld kontrolliert. Im Finale wurde das Feld durch starken Wind verkleinert aber wie erwartet kam es zum Sprint. Florian Gamper war erneut gut platziert und holte den 12. Rang. Somit wurde er zur Siegerehrung gerufen um das weiße Trikot des besten erstjährigen U23-Fahrer zu bekommen.

Das Tirol Cycling Team war gestern beim Trofeo Piva in Italien ebenfalls am Start. Das Rennen mit Start und Ziel in Col San Martino führte über 160 Kilometer. Das Team hat gut zusammengearbeitet und war immer aktiv. Georg Zimmermann war Teil der Spitzengruppe aber wurde vor dem Ziel eingeholt, er ist als 18ter ins Ziel gekommen.

 

Foto : Haumesser / Ridewithpassion

Ergebnisse Triptyque: https://www.procyclingstats.com/race/le-triptyque-des-monts-et-chateaux/2018/stage-2-gc

Ergebnisse Trofeo Piva : https://www.procyclingstats.com/race/trofeo-piva/2018/result

----------------------

Gamper misses Top 10 and receives white jersey

Tirol Cycling Team missed another top 10 result on the 2nd stage of Triptyque, Florian Gamper finished 12th. He received the white jersey of best first year U23.

The second stage starting in Tournai and finishing in Leuze-en-Hainaut was 162.8 kilometers long and a sprint finish was expected. The breakaway was always controlled by the peloton. In the final, the peloton became smaller because of the strong wind but as expected the stage finished with a sprint. Florian Gamper was good positioned and finished 12th. He was called to the awards ceremony to get the white jersey of best first year U23.

Tirol Cycling Team was also racing in Italy at Trofeo Piva. The race starting and finishing in Col San Martino was 160 kilometers long. The team worked well together and was always active. Georg Zimmermann was part of the breakaway but was caught before the finish and ended as 18th.

 

Photo : Haumesser / Ridewithpassion

Results Triptyque: https://www.procyclingstats.com/race/le-triptyque-des-monts-et-chateaux/2018/stage-2-gc

Results Trofeo Piva : https://www.procyclingstats.com/race/trofeo-piva/2018/result

Einer für alle, alle für einen!
Ohne Vorbehalte! Ohne Neid! Ohne Mißgunst!

© 2016 | Ride with Passion

nach oben