Gamper verpasst knapp den Sieg bei Coppa Bernocchi

Bei der Coppa Bernocchi hat Patrick Gamper eine überragende Leistung gezeigt. Der Tiroler war in der Spitzengruppe des Tages und wurde erst 200 Meter vor dem Ziel eingeholt.

Heute gingen die Fahrer des Tirol Cycling Teams bei der Coppa Bernocchi an den Start. Das Rennen führte über 194 Kilometer und war topographisch etwas leichter als die Coppa Agostoni. Bei leichtem Regen startete das Rennen in Legnano.

Am Anfang des Rennens hat sich eine 3-köpfige Spitzengruppe formiert und das Tirol Cycling Team war mit Patrick Gamper in der Gruppe vertreten. Der "breakaway boy" des Teams fuhr heute sein letztes Rennen, bevor er nach Norwegen für die Rad-WM fliegt. Gamper fühlte sich gut in der Gruppe, die bis 7 Minuten Vorsprung hatte. Die Sprinterteams wollten aber nicht, dass die Gruppe ins Ziel kommt und es wurde im Feld immer öfters attackiert.

Gamper war der letzter, der eingeholt wurde. In den letzten 10 Kilometern hatte er noch knapp 15 Sekunden Vorsprung und als Zeitfahrspezialist konnte er kämpfen bis 200 Meter vor dem Ziel, wo er von den verschiedenen Sprinters eingeholt wurde. Er kam ins Ziel als 25ter.

Erschöpft aber zufrieden hat Gamper seine gute Form bewiesen und kann sich jetzt auf die WM konzentrieren.

Das gesamte Ergebnis auf:

http://www.procyclingstats.com/race/Coppa_Bernocchi_2017

Foto : Elisa Haumesser

Einer für alle, alle für einen!
Ohne Vorbehalte! Ohne Neid! Ohne Mißgunst!

© 2016 | Ride with Passion

nach oben