Salvador in der Spitzengruppe - Pech im Finale

Auf der zweiten  Etappe der viertägigen Rundfahrt Tour of Slovenia war das Tirol Cycling Team etwas unglücklich. Enrico Salvador war in der Spitzengruppe aber Filippo Fortin ist im Finale gestürzt.

 

Die zweite Etappe mit Start und Ziel in Ljubljana führte über 169.9 Kilometer. Eine Spitzengruppe konnte sich absetzen und das Tirol Cycling Team war mit Enrico Salvador vertreten. Der Italiener konnte einige Punkte für die Bergwertung holen und liegt momentan auf Platz zwei in der Wertung.

Im Finale hat es angefangen stark zu regnen und das Rennen wurde nervös und gefährlich. Fünf Kilometer vor dem Ziel ist Filippo Fortin gestürzt und war leider nicht dabei für den Sprint. Maximilian Kuen ist 13ter geworden.

Das gesamte Ergebnis auf:

http://www.procyclingstats.com/race/Tour_de_Slovenie__2017_Stage_2_Ljubljana

Foto : Mario Stiehl

Einer für alle, alle für einen!
Ohne Vorbehalte! Ohne Neid! Ohne Mißgunst!

© 2016 | Ride with Passion

nach oben