26.05.2017

Ausscheidungsrennen nach Bourscheid - Krizek wird guter Elfter

Bei der Flèche du Sud stand heute die Königsetappe auf dem Programm. Matthias Krizek zeigte eine gute Leistung und kam als Elfter ins Ziel.

 

Die dritte und härteste Etappe der Flèche du Sud mit Start und Ziel in Bourscheid führte über 128.8 Kilometer. Die warmen Temperaturen und die fünf verschiedene Bergwertungen haben das Rennen erschwert. Kilometer um Kilometer wurde das Feld immer kleiner. Kurz vor Rennhälfte waren etwa noch 40 Männer vorne, das Tirol Cycling Team war mit Matthias Krizek und Valens Ndayisenga in der Gruppe vertreten.

Durch das hohe Tempo hat die Gruppe in den letzten 30 Kilometern explodiert, Krizek fühlte sich gut und hat versucht das Beste rauszuholen. Riccardo Zoidl (Team Felbermayr) konnte die Etappe als Solist gewinnen. Matthias Krizek kam 3 Minuten später mit einer kleinen Gruppe und wurde guter Elfter.

Foto : Elisa Haumesser

-----------------------------------

Selecting race to Bourscheid - Krizek on a good 11th position

Today was the king stage at Flèche du Sud. Matthias Krizek shown a good performance and crossed the finish line as 11th.

The third and hardest stage of Flèche du Sud with start and finish in Bourscheid was 128.8km long. The warm temperatures and the five mountain classifications made the race pretty hard. Kilometer after kilometer, the main bunch became smaller and smaller. Shortly before the half of the race, only 40 men were on the front. Tirol Cycling Team was represented by Matthias Krizek and Valens Ndayisenga.

Through the high rhythm, the group exploded in the 30 last kilometers. Matthias Krizek felt pretty good and tried to give his best. Riccardo Zoidl (Team Felbermayr) won solo the stage. Krizek arrived with a small group and crossed the finish line about 3 minutes later as 11th.

Photo : Elisa Haumesser

Einer für alle, alle für einen!
Ohne Vorbehalte! Ohne Neid! Ohne Mißgunst!

© 2016 | Ride with Passion

nach oben