15.11.2016

Tirol Cycling Team fuhr auch in der Saison 2016 tolle Erfolge ein

Das Tirol Cycling Team blickt auf eine erfolgreiche Saison 2016 zurück. Höhepunkte waren der Gesamtsieg von Clemens Fankhauser bei der An Post Rast (International Tour of Ireland) sowie ein Etappengewinn von Patrick Gamper bei der Tour de Serbia.

Die Tiroler Rad-Talenteschmiede ging in der Saison 2016 mit einer sehr jungen Mannschaft an den Start. Das Team setzte sich ausschließlich aus nationalen Rad-Assen zusammen und der überwiegende Teil der Fahrer stammte aus Tirol.

Größte Erfolge 2016

Clemens Fankhauser triumphierte bei der An Post Rast. Der Zillertaler konnte das zweite Mal nach 2014 das internationale Etappenrennen durch Irland für sich entscheiden. Fankhauser belegte zudem den dritten Gesamtrang in der Einzelwertung der Rad-Bundesliga, wurde Zweiter bei den Österreichischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren und belegte bei der Schlussetappe der Coppi e Bartali den zweiten Platz. Auch Patrick Gamper kann auf eine tolle Saison zurückblicken. Der erst 19-Jährige fuhr in seinem ersten Jahr für das Tirol Cycling Team bereits seinen ersten Etappenerfolg bei einer internationalen Rundfahrt ein. Der Tiroler aus Münster entschied die Abschlussetappe der Tour de Serbia für sich. Gamper wurde zudem österreichischer U23-Meister im Einzelzeitfahren vor seinen Teamkollegen Patrick Bosman und Sebastian Schönberger. Markus Freiberger zeigte bei einem internationalen Rennen ebenfalls sein großes Talent und stand beim GP Izola als Dritter auf dem Siegerpodium.

Auch bei den einzelnen Rennen der österreichischen Rad-Bundesliga erzielte das Tirol Cycling Team große Erfolge und war mehrmals im absoluten Spitzenfeld zu finden. Zu erwähnen sind dabei insbesondere der zweite Rang von Schönberger bei der Burgenland-Rundfahrt, der zweite Platz von Fankhauser beim GP Vorarlberg in Nenzing sowie die Podiumsplatzierung von Freiberger als Dritter beim Grand Prix Südkärnten.

Im Endergebnis der Rad-Bundesliga belegte das Tirol Cycling Team den ausgezeichneten zweiten Gesamtrang in der Teamwertung. In der UCI - European Teamwertung landete der Tiroler Rad-Rennstall auf dem 65. Rang im Endklassement.

Einsätze bei Rad-Straßen-WM

Bei der Rad-Straßen-Weltmeisterschaft 2016 in Doha gingen zwei Asse des Cycling Teams für den Österreichischen Radsportverband an den Start. Sowohl Gamper als auch Schönberger bestritten das U23-Straßenrennen, Gamper startete zudem beim U23-Einzelzeitfahren.

Große Zukunftshoffnungen

Einzelne Fahrer des Tirol Cycling Teams sind noch viele Jahre im U23-Bereich startberechtigt und daher große Hoffnungen für die Zukunft. Vor allem Gamper und Benjamin Brkic verfügen über großes Potential und werden langfristig für eine internationale Radsportkarriere aufgebaut.

 

Erfolge 2016 im Detail

 

Große Siege

Rundfahrten/Gesamtwertungen

An Post Ras, International Tour of Ireland: Clemens Fankhauser

Eintagesrennen/Etappen

Tour de Serbia, Etappe: Patrick Gamper

Österreichische Meisterschaften - Einzelzeitfahren - U23: Patrick Gamper

Tiroler Meisterschaften - Straße: Marcel Neuhauser

Tiroler Meisterschaften - Einzelzeitfahren: Patrick Gamper

 

Ausgezeichnete Zweite Plätze

Eintagesrennen/Etappen

Coppi e Bartali, Etappe: Clemens Fankhauser

Carpathian Couriers Race U-23, Etappe: Alexander Wachter

Österreichische Meisterschaften - Einzelzeitfahren: Clemens Fankhauser

Österreichische Meisterschaften -Straße - U23: Patrick Bosman

Österreichische Meisterschaften - Einzelzeitfahren - U23: Patrick Bosman

Rad-Bundesliga, Burgenland-Rundfahrt: Sebastian Schönberger

Rad-Bundesliga, GP Vorarlberg - Nenzing: Clemens Fankhauser

 

Starke Dritte Plätze

Rundfahrten/Gesamtwertungen

Rad-Bundesliga, 3. Gesamt-Einzelwertung: Clemens Fankhauser

Eintagesrennen/Etappen

Tour de Serbia, Etappe: Clemens Fankhauser

An Post Ras, International Tour of Ireland, Etappe: Clemens Fankhauser

GP Izola: Markus Freiberger

Österreichische Meisterschaften - Berg: Clemens Fankhauser

Österreichische Meisterschaften - Einzelzeitfahren - U23: Sebastian Schönberger

Rad-Bundesliga, Grand Prix Südkärnten: Markus Freiberger

 

Tolle Top-Platzierungen

Rundfahrten/Gesamtwertungen

Tour de Serbia: Clemens Fankhauser (5.ter)

Carpathian Couriers Race U-23: Patrick Bosman (4.ter)

Eintagesrennen/Etappen

An Post Ras, International Tour of Ireland, Etappe: Clemens Fankhauser (4.ter)

Tour de Serbia, Etappe: Dennis Paulus (5.ter)

Carpathian Couriers Race U-23, Etappe: Sebastian Schönberger (4.ter)

Österreich Rundfahrt, Etappe: Clemens Fankhauser (5.ter)

GP Adria Mobil: Clemens Fankhauser (5.ter)

Österreichische Meisterschaft - Straße: Clemens Fankhauser (5.ter)

Rad-Bundesliga, Burgenland-Rundfahrt: Clemens Fankhauser (4.ter)

Rad-Bundesliga, Grand Prix Sportland NÖ: Dennis Paulus (4.ter)

Rad-Bundesliga, Schwazer Radsporttage Straßenpreis, Marcel Neuhauser (5.ter)

Rad-Bundesliga, GP Judendorf-Straßengel, Sebastian Schönberger (4.ter)

 

Super Team

Platz 2 in der Rad-Bundesliga

Platz 65 in der UCI - European Teamwertung

 

 

Foto: Mario Stiehl/Tirol Cycling Team

Einer für alle, alle für einen!
Ohne Vorbehalte! Ohne Neid! Ohne Mißgunst!

© 2016 | Ride with Passion

nach oben